Südkurier  I  Claudia Ladwig

In dem großzügigen Raum können alle Abstands- und Hygieneregeln umgesetzt werden. Die Kunden – pro Tage kommen 45 bis 50 Menschen in den Laden – laufen im Einbahnsystem an den Regalen vorbei.

Bei der Tafel Stockach hat sich nach dem Umzug in die Heinrich-Fahr-Straße 1a fast alles eingespielt. Inzwischen sind auch die langersehnten neuen Regale eingetroffen und eingeräumt, im hinteren Bereich gibt es eine kleine Sitzecke für die Helfer und auch der Eingangsbereich mit der neuen Terasse ist fertig. Lediglich ein paar Kleinigkeiten wie die Schiebetür zum Büro fehlen noch.

Rechtsanwalt Ingo Lenßen hat der Stockacher Tafel vor Ostern viele gute Lebensmittel gespendet. Es war ihm wichtig, dass er die Lebensmittel direkt bei der Tafel in Stockach abgeben konnte. Auf diesem Weg hat er mehr über die Arbeit der Tafeln und  insbesonders der Tafel Stockach erfahren können. Für Margot Kammerlander und das Team war es eine besondere Freude den aus Film und Fernsehen bekannten Rechtsanwalt in der Tafel begrüßen zu können.

Herzlichen Dank

Frau Brigitte Kämpker, hat Geld gespart, um unseren Kunden zu Ostern eine Freude zu machen. Sie hat 50 Tüten gefüllt mit Keksen, Schokolade, Würstchen usw. und diese liebevoll österlich gestaltet und ausgeschmückt. In der Osterwoche konnte sich so jede/r Kunde/in über eine Tüte freuen.

Das Tafelteam bedankt sich ganz herzlich bei Frau Kämpker für diese schöne Idee und für ihr tolles Engagement.

Beim neuen Tafelladen fehlte uns noch ein Sonnen- und Regenschutz für den Wartebereich am Eingang zur Tafel. Die Lösung haben wir dann in der Anschaffung einer ausfahrbaren Doppelmarkise gefunden.

Die Sülzle Gruppe mit Hauptsitz in Rosenfeld hat ihr 140- jähriges Bestehen zum Anlass genommen um soziale Projekte zu unterstützen. Die verschiedenen Standorte konnten vor Ort Organisationen aussuchen, die sie  unterstützen wollten.